Aktuelles

Projekt "Wer hilft uns?"

Die ARGE Serviceleistungen hat auf Anfrage des Kindergartens „Villa Monti“, als neues Projekt „Wer hilft uns?“, Kinder dieses Kindergartens am 09.03.09 zu einem Besuch ins BKH Lienz eingeladen.



Das Ziel - den Kindern die Angst vorm Krankenhaus zu nehmen und ihnen kindgerecht Untersuchungs- und Behandlungsmethoden näher zu bringen – wurde durch diese Veranstaltung voll und ganz erreicht.

Die Kinder besuchten die chirurgische Ambulanz – hier konnten sie unter fachlicher Anleitung von LPK Klocker Werner gipsen und sich gegenseitig verschiedene Verbände anlegen.



OA Dr. H. Kirschner ermöglichte es den Kleinen unter deren tatkräftiger Mithilfe, den äußeren Gehörgang durch das Otoskop zu betrachten.




Mit OA Dr. Kovacic besuchten die Kindern die Kinderstation. Dort wurde mit ihnen gemeinsam ein Ultraschall durchgeführt. Besonderen Anklang fand erwartungsgemäß der Besuch der Rote Nasen Clown Doctors.

Abschließend stärkten sich die Kleinen und ihre Betreuerinnen noch im Speisesaal bei Krapfen und Saft, ehe sie vollgepackt mit neuen Eindrücken das Krankenhaus wieder verließen.



Wie auf den Fotos ersichtlich, hatten die Kinder bei dieser Veranstaltung so großen Spaß, dass sie zum Schluss nicht bereit waren, die Verbände und Gipse vor Verlassen des Krankenhauses wieder abzulegen!

Die ARGE Serviceleistungen bedankt sich bei allen Beteiligten, die zum Gelingen des Projektes beigetragen haben. Unser besonderer Dank gilt VL DI Dr. G. Egger, der diese so kurzfristig angesetzte Veranstaltung genehmigte und unterstützte.
Aufgrund des großen Erfolges und weiterer Anfragen wird sich die ARGE Service bemühen, bei der Krankenhausleitung die Genehmigung, dieses Projekt dauerhaft in ihr Programm aufzunehmen, zu erhalten.

Anderle Herti - im Namen der ARGE Serviceleistungen BKH Lienz


Presseberichte:
       "Kinder erobern das Spital im Sturm" - Osttiroler Bote vom 12.03.2009
          "Kinder zu Besuch im Krankenhaus" - Kleine Zeitung vom 13.03.2009
          "Kindergartler im Krankenhaus" - Tiroler Tageszeitung vom 11.03.2009