Tag der offenen Tür 2006

Zahlreiche Besucher waren gekommen um ihr Krankenhaus einmal näher begutachten zu können.
Bei einer Live-Operation konnten die interessierten Besucher, mit den Augen einer Kamera - dank modernster Medientechnik, eine Bauchoperation aus der Sicht des Chirurgen mitverfolgen.

Das Bezirkskrankenhaus in Lienz ist zuständig für die Versorgung von gesamt Osttirol, das sind 50.000 Einwohner darüber hinaus noch für den Raum Oberkärnten mit noch einmal rund 20.000 Menschen und natürlich für die Touristen, die hier versorgt werden.

Auf Grund der räumlichen Distanzen zu den nächstgelegen Zentren wie Innsbruck oder Klagenfurt ist es sehr wichtig, dass hier das Krankenhaus Lienz ein großes Spektrum an Behandlungsformen natürlich in der Akutmedizin aber auch den wesentlichen Bereichen der Gesamtmedizin gewährleisten kann.

Vor 25 Jahren hatte das Krankenhaus Lienz 38 Ärzte - nunmehr sind es 100 Ärzte. Im Pflegebereich gab es 140 Pflegende jetzt sind es 290. Die Anzahl der Abteilungen ist von 3 Abteilungen 1980 auf 12 Abteilungen im Jahr 2006 angewachsen.
Besonders gut deckt das Krankenhaus Lienz den Bereich der Intensivmedizin ab - sowohl im anästesiologisch-chirurgischen Bereich als auch im Bereich der inneren Medizin. Mit einem Schrittmacher-Zentrum, einem Interventionszentrum in dem auch Dehnungen von Herzkranzgefäßen durchgeführt werden, gibt es einen speziellen Schwerpunkt im Bereich der Kardiologie.

Im Krankenhaus Lienz werden nicht nur die Osttiroler Patienten bestens versorgt sondern auch sehr viele Kärntner. Hier spielt natürlich auch die Wirtschaftlichkeit eine große Rolle.

Die Gemeinden Osttirols scheuen sich nicht dem Krankenhaus Lienz entsprechende Mittel zur Verfügung zu stellen, da sie bestrebt sind für ihre Bevölkerung vor allem eine entsprechende Qualität an ärztlicher Versorgung zu garantieren.

Der erste Tag der Offenen Tür im Krankenhaus Lienz war ein großer Erfolg, das Krankenhaus konnte seine hervorragende Leistungsfähigkeit der Öffentlichkeit präsentieren und die Besucher waren von ihrem Krankenhaus begeistert.