Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe


Leitende Ärztin:        Prim. Dr. Birgit VOLGGER
Telefon:                     04852/606 - 81200

E-mail:                       b.volgger@kh-lienz.at  
                    
Sekretariat: D'Alberto-Troger Angelika
Telefon:         04852/606 - 677

_________________________________________________________________________________________

Leben bedeutet Veränderung und Stillstand ist gleichbedeutend mit Rückschritt. In diesem Sinne konnte auch in den letzten Jahren unsere Abteilung kräftige Lebenszeichen von sich geben. Wir konnten neue Mitarbeiter in unserem Team begrüßen - und neue Mitarbeiter bringen auch neue Ideen.

Einige erfolgreiche Aktivitäten möchte ich hier aufzählen:

  • Nachbesserung nach Umbau
  • Stillecke auf der Wochenstation
  • Intensivierung der Zusammenarbeit mit der Kinderabteilung ("babyfreundliche Gruppe")
  • Installation einer neuen CTG-Anlage
  • Familienzimmer wurde bewilligt und auch die Aufnahme des Vaters während des Wochenbettes ist in den Zimmern der Sonderklasse möglich
  • Rufbereitschaft einer weiteren Hebamme, die bei mehreren gleichzeitigen Geburten zur Verfügung steht
  • Begrüßen durften wir sehr engagierte Hebammen, die nicht nur in der Schulmedizin sondern auch in der Alternativmedizin ihre Ausbildung vorweisen können (Zilgrei, Craniosacraltherapie, Akupunktur, Reki, Homöopathie, Aromatherapie)
  • Krisenintervention im Kreiszimmer
  • Stillambulanz für besondere Probleme
  • Die Ultraschalluntersuchung zur Fehlbildungsdiagnostik in der 20. SSW wurde durch die dafür zertifizierte Frau Prim. Dr. Volgger sowie Herrn OA Dr. Curcic zu einer etablierten Einrichtung.

Für alle diese Ideen und Aktivitäten möchte ich mich bei meinen MitarbeiterInnen herzlich bedanken und vor allem auch bei unseren Zuweisern, die uns auch im vergangen Jahr wieder ihr Vertrauen ausgesprochen haben.

Bereich Geburtshilfe
Die Kinderzahl hat sich auch in den letzten Jahren – den nationalen Trends entsprechend – an die allgemeine Bevölkerungsentwicklung angepasst, dafür wird aber jede Geburt als einmaliges Ereignis gestaltet auf welches sich die werdenden Eltern meist sehr intensiv vorbereiten. Die von uns angebotenen Kurse für Schwangere und Väter werden gut besucht, viele Väter sind bei der Geburt dabei und alternativen Geburtsmöglichkeiten wie Gebärhocker und Wassergeburt werden in Lienz sogar häufiger als in allen anderen Abteilungen Tirols in Anspruch genommen. Für Frauen in besonderen Notlagen wurde die Möglichkeit der anonymen Geburt und der Babyklappe geschaffen.
Wir sind ein stillfreundliches Krankenhaus mit zum Teil als IBCLC (international geprüfte Still- und Laktationsberaterin) zertifizierten MitarbeiterInnen und einer eigens eingerichteten Stillambulanz. In dieser wird bereits im Wochenbett vom gesamten Team bei Stillproblemen eine fundierte und effiziente Hilfe geboten, ohne der Mutter jedoch die eigene Entscheidung abzunehmen und sie zum Stillen zu drängen.

Im Bereich der Gynäkologie wurde noch weiter auf minimal - invasive laparoskopische Eingriffe umgestellt. Unser Laparoskopie – Equipment wurde modernisiert, unsere OP-Technik verbessert und unsere Abteilung besitzt nun als eine der wenigen außerhalb der Kliniken eine vollständige Trainingseinheit
Bei der Behandlung der Harninkontinenz wurde ein sehr wenig belastendes Verfahren (TVT-O) inzwischen Standard, auch die präoperative Evaluierung der Inkontinenz mithilfe der Urodynamik ist als solches Verfahren nicht mehr wegzudenken..

Bei der Therapie des Mammakarzinoms ist an unserer Abteilung das Aufsuchen des Sentinel - Lymphknotens und eine brusterhaltende Operationsmethode Routine geworden, die Zusammenarbeit mit Senologiezentrum Tirol garantiert modernste Therapiekonzepte und von der Ethik-Kommission in Innsbruck wurde uns die Teilnahme an einem weiteren Therapiearm der österreichweiten Brustkrebs-Therapiestudie (ABCSG) bewilligt. Aus dieser Situation heraus konnte unsere Abteilung als affiliertes Brustzentrum der Uniklinik Innsbruck etabliert werden. Dies bedeutet eine weitere Qualitätsverbesserung für unsere Patientinnen.

Eine breite Palette an Chemotherapien wurde im letzten Jahr an unserer Abteilung durchgeführt, wobei sich besonders unsere Zusammenarbeit mit der Frauenklinik in Innsbruck und  - als logische Konsequenz – mit der Strahlentherapie in Klagenfurt bewährt hat.
Die Einrichtung der Telepathologie in Zusammenarbeit mit Doz. Dr. Hittmair erlaubt uns die Beurteilung des Gewebes noch während der Operation.

Die Teilnahme am interdisziplinären Tumorboard zählt heute zu den etablierten Standards in der Onkologie und garantiert unseren Patientinnen die neuesten und effektivsten Behandlungsmethoden.
Auch die Betreuung unserer onkologischen Patientinnen durch den Psychologen Dr. Linder mit Team wird als unverzichtbares Therapieangebot unserer Abteilung gesehen. 

Eine effiziente und menschliche Betreuung unserer Patientinnen ist nur durch diese qualifizierte Arbeit all unserer Mitarbeiter zu bewerkstelligen, und wird von uns ganz im Sinne unserer Patientinnen auch weiterhin fortgesetzt werden.

Brustgesundheitszentrum Osttirol